Der Meuteshof und die relevanten Betriebsdaten

 Peter Meutes GbR  ♦  Hauptstraße 32  ♦  54597 Rommersheim
Natürliche Verhältnisse: Höhe über NN 460 m
Niederschläge im Jahr 870 mm
Durchschnittl. Temperatur im Jahr 7,4 ° C
Betriebsgröße und Nutzung: LN 253 ha
Grünland 133 ha
Ackerland 120 ha davon:
Getreide 58 ha
Silomais 62 ha
 Maiszukauf 30 ha
Arbeitskräfte:

Betriebsleiter 1,0 AK, 51 Jahre

Ehefrau 0,5 AK, 51 Jahre

1 Azubi 0,7 AK

2 Aushilfen / Minijob

1 Angestellter

1 Sohn 22 Jahre, Landwirt

1 Sohn 19 Jahre, Auszubildender Landwirt

Viehbestand: 370 St. Milchkühe
420 St. weibl. Jungvieh
50 St. Zuchtbullen
Leistungen Jahr Kuhz. Kg-Mich Fett% Eiweiß %

1987
1995
2000
2008
2013

2017

  60
  88
100
152
182

367

  6.286
  8.208
10.661
11.492
11.742

12.449

3,74
4,11
3,97
4,29
3,93

3,83

3,30
3,40
3,38
3,43
3,40

3,42

Betriebsentwicklung:

Da unser alter Hof mitten im Dorf liegt und eine Erweiterung dort nicht möglich war, entschlossen sich meine Eltern 1972 nach der Flurbereinigung zu einer Teilaussiedlung. Damals hatten wir 15 Milchkühe.

1974 Bau eines Boxenlaufstalls für 50 Kühe
1987 Verlängerung für 16 Kühe
1997 Neubau Boxenlaufstall für 110 Kühe
2000 Neubau Kälberoffenfrontstall
2001 Umbau Bergeraum und Abriss Melkstand für Jungvieh
2004 Verlängerung des Milchkuhstalles von 40m auf insgesamt 100m
2006 Bau einer Lagerhalle
2008 Bau eines weiteren Kälberoffenfrontstalls
Ständige Erweiterung der Fahrsilos, Hofbefestigung und Güllelagerraum
2009 Bau einer Photovoltaikanlage 200 KW

2010  Überdachung Kälberiglus

2012  Bau eines Güllekellers und 2 Fahrsilos jeweils 1850 m3

2013  Bau eines neuen Boxenlaufstalles mit 50 er Aussenmelkerkarussell und 400 KW Photovoltaikanlage

2015  Verlängerung Lagerhalle von 42 m auf 84 m und Bau einer Biogasanlage 75 KW

Die Betriebsphilosophie:

  • Artgerechte Tierhaltung: Das Wohl der Tiere steht jederzeit im Mittelpunkt des Geschehens
  • Nachhaltige Landwirtschaft: Kontinuierliches Wachstum mit Rücksicht auf Mensch , Tier und Umwelt
  • Bewusste Konzentration: Betriebszweige Milch und Zucht
  • Aufwändige Betreuung: Das Kalb ist „die Kuh von Morgen!“
  • Strukturierte Arbeitsabläufe: „Was du heute kannst besorgen…“
  • Lebenslanges Lernen: Ausbildung vieler Jungen und Mädchen sowie permanente eigene Weiterbildung
  • Transparenter Betrieb: Öffentlichkeitsarbeit, Betriebsbesichtigungen und "Lernen auf dem Bauernhof"
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*